Feuchtbiotope in Steinbrüchen bestehen hauptsächlich aus Röhrichtarten, Hochstauden sowie Weiden-Gehölzen. Neben zahlreichen Schnecken-, Libellen-, Amphibien- und Insektenarten bieten sie Brutplätze und ausreichend Nahrung für bestimmte Vogelarten. Oft im Verborgenen liegende Teiche eignen sich als Lebensraum für Libellen und Amphibien, wie z. B. Gelbbauchunke, Kammmolch und Erdkröte. Die Seen dienen als Rast- und Jagdplatz für Vögel wie den Kormoran, Graureiher und die Flussseeschwalbe.