The main objective of the project is the long-term conservation of the current high level occurance of the strictly protected amphibian species midwife toad (Alytes obstetricans) and natterjack toad (Epidalea calamita) for the entire duration of the filling operation in the Malapertus quarry in Wetzlar.

The first step of an active population management process should be to optimise the areas of the quarry which will remain unfilled (the refuge). These areas act as a refuge for the species which needed to be protected. Furthermore the maintenance of these habitats is essential for the protection of these two species during the filling process.

The second step should be to relocate the individuals of the protected species, from the areas which will be filled, to the suitable habitats in the refuge area in the quarry. For this purpose, several relocation methods will be used and evaluated.

The results of these different methods may give recommendations for any future recultivation projects of the company.

Bekämpfung von Riesenbärenklau im Naturschutzbereich im Steinbruch Malapertus

Heute wurden im Steinbruch Malapertus Pflanzen des Riesenbärenklaus (Heracleum giganteum) entfernt. Hierbei war es wichtig die Samenstände zu entfernen und gesondert zu entsorgen, da die Blüten und Samenstände auch an den abgetrennten Pflanzenteilen nachreifen und es zu einem späteren Aussamen kommen kann.

Lesen Sie mehr
13Jun

Removal of giant hogweed in the refuge area of the quarry Malapertus

Today plants of the giant hogweed (Heracleum giganteum) were removed from the refuge area in the quarry Malapertus. It is important to remove the flower parts and dispose them separately because flowers and seeds also ripe on the separated parts of the plant.

Lesen Sie mehr
13Jun

Die ersten jungen Kreuzkröten verlassen die Laichgewässer

Die ersten jungen Kreuzkröten verlassen die Laichgewässer Die ersten Kreuzkröten haben die Metamorphose hinter sich gebracht und verlassen die Laichgewässer im Naturschutzbereich. Es ist schön zu sehen, dass die neu angelegten Gewässer so gut angenommen wurden.

Lesen Sie mehr
11Jun

The first natterjack toads leave the spawning ponds

The first natterjack toads leave the spawning ponds The first tadpoles have run through the metamorphosis and leave the spawning ponds in the refuge area. It's nice to see that the newly created spawning ponds worked that well.

Lesen Sie mehr
11Jun

Exkursion in den Steinbruch Malapertus mit Biologie Studenten der Universität Gießen

Eine gemeinsame Exkursion mit der Uni Gießen wurde im Steinbruch Malapertus durchgeführt, um den Studenten die vorkommenden Arten im Steinbruch näher zu bringen.

Lesen Sie mehr
04Mai

Field trip to the quarry Malapertus with biology students of the University of Giessen

A corporate field trip with the University of Giessen in the Malapertus quarry take place, to introduce the students to the high biodiversity of the quarry.

Lesen Sie mehr
04Mai

Greifvogelbeobachtungen im Steinbruch Malapertus

Bei der heutigen Begehung im Steinbruch Malapertus konnte eine Vielzahl von Greifvögeln beobachtet werden. Dabei kam es zu spannenden Verfolgungsflügen von Rabenkrähen und Milanen. Insgesamt waren 2 Schwarzmilane, 5 Rotmilane und 2 Mäusebussarde zu sehen. Etwa 10 Rabenkrähen und 2 Kolkraben waren ebenfalls im Steinbruch unterwegs.

Lesen Sie mehr
26Apr

Birds of prey observations in the Malapertus quarry

At today's visit of the Malapertus quarry, a few different birds of prey were observed. It came to exciting pursuit flights from carrion crows and red and black kites. In total there were 2 black kites, 5 red kites and 2 common buzzards. About 10 carrion crow and 2 common ravens were also present in the quarry.

Lesen Sie mehr
26Apr

Kreuzkröten bei der Paarung im Steinbruch Malapertus

Bei den Nachtbegehungen konnten wir einige Kreuzkröten bei der Paarung beobachten. Die ersten Larven sind bereits in den neu angelegten Gewässern geschlüpft.

Lesen Sie mehr
24Apr

Mating natterjack toads in the malapertus quarry

We could watch a few mating natterjack toads during the nightly catching campaigns. The first tadpoles have already hatched in the new ponds.

Lesen Sie mehr
24Apr

Nachtbegehungen im Steinbruch Malapertus

Nachtbegehungen im Steinbruch Malapertus

Lesen Sie mehr
18Apr

Nightly catching campaign in the Malapertus quarry

Nightly catching campaign in the Malapertus quarry

Lesen Sie mehr
18Apr

Anlage eines Abfanggewässers im Verfüllbereich

Anlage eines Abfanggewässers im Verfüllbereich

Lesen Sie mehr
16Apr

Installation of a catching-pond in the filling area

Installation of a catching-pond in the filling area

Lesen Sie mehr
16Apr

Aufstellen von Amphibienzäunen

Aufstellen von Amphibienzäunen am Naturschutzbereich, um die Rückwanderung der Amphibien in die Verfüllbereiche zu verhindern

Lesen Sie mehr
28Mär

Set up of amphibian fences

Set up of amphibian fences at the refuge area to prevent the return of amphibians in the filling areas

Lesen Sie mehr
28Mär

Die erste Kreuzkröte des Jahres

Ein Steinbruchmitarbeiter fand eine überwinternde Kreuzkröte in einem warmen und sehr trockenen Kellerraum. Da dieser Ort für eine Überwinterung nicht besonders geeignet ist, setzten wir die Kreuzkröte in ein geeignetes Winterquartier um.

Lesen Sie mehr
21Feb

First natterjack toad of the season

A quarry worker found a hibernating natterjack toad in a warm and dry cellar room in a factory building. As this place is not particularly suitable for wintering, we relocate the toad in a more suitable spot for its hibernation

Lesen Sie mehr
21Feb

Zweiter Schritt der Lebensraumoptimierung ist das Entfernen von Gebüschen und Bäumen

Der kontinuierliche Erhalt offener Landschaftsstrukturen entgegen des natürlichen Sukzessionsprozesses ist ein wichtiger Bestandteil des Projekts. Um die Beschattung der Amphibienhabitate zu verhindern, sollen Teilbereiche vegetationsfrei gehalten werden

Lesen Sie mehr
21Feb

The second step of habitat improvement is the partial removal of shrubs and trees

The durable care of the open landscape against the natural succession process is very important. In order to avoid the shading of amphibian habitats, partial areas should be cleared of the shading vegetation.

Lesen Sie mehr
21Feb

Anlage von Amphibienlaichgewässern

Schaffen von Kleingewässern für die Kreuz- und Geburtshelferkröte im Steinbruch Malapertus

Lesen Sie mehr
16Feb

Creation of spawning ponds for amphibians

Creation of shallow ponds for the natterjack toad and midwife toad in the Malapertus quarry

Lesen Sie mehr
16Feb

First project meeting in the Malapertus quarry

First meeting in the Malapertus quarry

Lesen Sie mehr
31Jan